Behandlungsmethoden, Blog-Archiv 2022, Expertise, Therapie

MILTA – LICHT-LASER-Therapie

Heilsame Kraft des Lichts
im Dienste von Genesung und Gesundung

 

 

 

Dieser Health 4 Me – Blog bringt Ihnen die besondere, heilsame Kraft des Lichts dank der MILTA-Technologie näher, ursprünglich für die Raumfahrt, Fitness und Gesundheit der Astronauten entwickelt:

  • die heilsame Wirkung von Licht und Farben
  • die MILTA-Technologie
  • Anwendung, die eine ganzheitlich ausgerichtete Therapie von Kopf bis Fuß unterstützt
  • die heilende Wirkung der Farb-Qualitäten
  • Dauer der Therapie und Häufigkeiten der Anwendung
  • Kontraindikationen für die Licht-Laser-Therapie-Anwendung
  • als ergänzende Therapie im Rahmen des Health 4 Me – Narben/  Störfeld-Pakets am Zentrum für PräventivMedizin

 

 

 

 

Licht und seine heilsame Wirkung

Gesunde Zellen stoßen geordnete Lichtschwingungen aus, „kranke“ Zellen produzieren ungeordnete Schwingungen und verursachen Störungen.

Licht ist lebensnotwendig – jede lebende Zelle, egal ob menschlich, tierisch oder pflanzlich, gibt pro Sekunde über 100.000 Lichtimpulse ab.

Diese Lichtschwingungen oder -teilchen (Photonen genannt) sind für die „Kommunikation“ zwischen den Zellen, und somit für alle Vorgänge, in unserem Körper verantwortlich.

Mit Hilfe von Technologien lassen sich heute Photonen in bestimmten Wellenlängen und Frequenzen zielgerichtet über die Haut applizieren und so den Licht- und Informationsfluss zwischen den Zellen normalisieren, so, dass diese wieder korrekt miteinander kommunizieren können.

Die  ATP-Produktion kann gesteigert werden, die Zellmembran-Spannung wird optimiert und in Folge ein positiver Einfluss auf die Regulations- und Regenerationsfähigkeit erzielt.

Somit kann man mit Licht-Therapie, das Beleuchten und Bestrahlen mit bestimmten Licht-Farben für eine definierte Zeitdauer, die Kommunikation zwischen den Zellen unterstützen und fördern – und bei kranken Zellen für eine Genesung mit beitragen – wie zum Beispiel bei der Regeneration von Wunden, Abheilung von Narben und vielem mehr.

Die Licht- und Farbtherapie kann somit bei einer Vielzahl von Beschwerden behilflich sein – ob als alleinige Therapie oder als Ergänzung zu anderen Behandlungsformen.

Es handelt sich dabei um eine naturheilkundlich akzeptierte Therapieform, unterstützt einen ganzheitlichen Therapie-Ansatz. Sie ist in Kombination mit weiteren Therapien anwendbar.

 

 

 

Die MILTA-Technologie 

MILTA steht für MAGNET-INFRAROT-LASER-THERAPIE-LIGHT-EMITTING-DIODE. Sie nützt das beschriebene Phänomen!

Entwickelt wurde diese Technologie für die Raumfahrt, um den Astronauten sowohl präventiv für Osteoporose und andere Erkrankungen als auch bei Belastung und Erkrankung eine Therapie verfügbar zu machen und in die Hand zu geben für eine Zeit körperlicher Höchstbelastung!

Die Technologie dient zur Behandlung als auch zur Vorbeugung einer Vielzahl von Erkrankungen, dank der synergistischen Wirkung der verschiedenen, eingesetzten Strahlungen, die in den verschiedenen Programmen in Leistung, Frequenz und Dauer variieren:

  • NPCL-Laser (Nano Pulsed Cold Laser, kohärentes Licht)
  • sowie Softlaser (Infrarot, einfarbiges, inkohärentes Licht)
  • in Verbindung mit den Strahlungen der Dioden (dreifarbiges Licht)
  • und einem Magnettunnel, der die Strahlung verstärkt und Lymphdrainage ermöglicht,
  • weiters kann ein Licht mit einer Rechtsdrehung erzeugt werden, identisch mit der natürlichen Lichtquelle (Sonne).

Sowohl Softlaser als auch Kaltlaser geben gepulstes, einfarbiges, kohärentes Licht ab, um eine bio-stimulierende Wirkung auf das lebendige Gewebe zu erhalten.

Der NPCL-Laser bietet den großen Vorteil, dass er eine außergewöhnliche Durchdringungstiefe von 10 bis 13 Zentimetern erreicht, was eine oberflächliche und/oder tiefgreifende Behandlung ermöglicht.

Diese Laser geben keinerlei Wärme ab, da eine tausendfach niedrigere Leistung über eine wesentlich längere Zeit (Sekunden oder Minuten) eingesetzt wird.

Das normale und gesunde Gewebe wird in keiner Form verändert!
Der Hautmantel wird geschont: die kalte Lichtquelle ist völlig frei von Risiken auf Reizungen und Verbrennungen.

Die Methode ist nicht-invasiv und bietet nur wenige Kontra-Indikationen, keinerlei Nebenwirkungen und verstärkt dazu nachweislich die Wirkungen anderer Behandlungen.

 

 

 

Bereiche zur Anwendung

Aufgrund des Wirkmechanismus ist die Licht-Laser-Therapie bei vielen verschiedenen gesundheitlichen Themenstellungen ergänzend für eine ganzheitlich ausgerichtete Therapie einsetzbar und anwendbar:

  • Gewebe-Reparatur bei Wund- und Narbenheilung, Regeneration nach chirurgischen Eingriffen, Schäden von Geweben
  • Immunsystem: Auto-Immunerkrankungen und Abwehr-Schwächen
  • Schmerz-Syndrome
  • Neuralgien im Zusammenhang mit Wirbelsäulen-Erkrankungen: Ischias, Diskus-Hernie, Zerviko-Brachial-Neuralgie, etc.
  • Gelenks-Entzündungen: Arthritis, Arthrose, Zerrungen, Luxationen
    oder schmerzhafte Ruhigstellung/ Rigidität von Gelenken, Frakturen von Knochen
  • Verletzungen von Muskel und Sehnen: Läsionen von Muskeln, Regeneration von posttraumatischen Folgeerscheinungen an Bändern, hartnäckige Schwellungen, Entzündungen von Sehnen (Achillessehne, Knie, Tennis/Golf-Ellenbogen, Bursitis, Frozen Schulter), Meniskus-Läsionen
  • Knochen-Stärkung: Osteoporose/ Knochen-Entkalkung, Unterstützung zur Abheilung von Frakturen
  • Zähne: Beherdung, Parodontitis, Zahnzysten, Kiefergelenkarthrose
  • Hormonelle Dysbalancen von Schilddrüse, Nebennierenschwäche
  • Psychische und neuro-degenerative Erkrankungen: Depression, Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHD), Stärkung der Konzentration, kognitive Störungen
  • Schlafstörungen: Einschlafen, Durchschlafen
  • Hauterkrankungen: Neurodermitis, Ekzeme, Akne
  • Bindegewebsschwäche: Zellulitis, Schwangerschaftsstreifen, Lymphödeme
  • Stimulation von Gefäßen
    Varikositas, Durchblutungsstörung
  • Haar-Wachstum: zum Beispiel Stimulation nach Chemotherapie

Die verschiedenen Farben können dabei ganz verschiedene Auswirkungen auf den Körper UND die Psyche haben.

Farben werden in unterschiedlichen Bereichen angewendet. Zu Heilzwecken wird die Farbtherapie schon seit Jahrtausenden praktiziert.

Sie wird von den Behandelten gut akzeptiert, als sehr angenehm empfunden, wirkt Schmerz-lindernd und verursacht keine Nebenwirkungen oder Verbrennungen. Für die Behandelnden sind die Fortschritte und Verbesserungen stetig spürbar.

 

 

 

 

Wirkung der Farb-Qualitäten

Auch die MILTA-Technologie verwendet verschiedene Farben für die Licht-Therapie:

  • weiß: wirkt anti-viral, fördert Haut, Nase, Geruchssinn
  • gelb: fördert die Verdauung, regt Magen und Pankreas an;
    ist bei Erkrankungen der Leber, der Blase, der Nerven und des Magens zu empfehlen
  • orange: fördert den Appetit
    wirkt positiv bei Abmagerung und/oder Anämie, Herzleiden
    wirkt bei kurzer Bestrahlung morgendlicher Müdigkeit entgegen
  • rot: fördert die Durchblutung; wirkt auf die Nebennieren
    findet Anwendung bei eiternden Wunden, chronischem Husten, Asthma bronchiale
    bei kurzer Bestrahlung gegen morgendliche Müdigkeit
  • purpur: kräftigt die Venen; wirkt entspannend und schlaf-fördernd,
    empfohlen bei Schmerzen, Fieber und Schlafstörungen
  • grün: wirkt ausgleichend; bei chronischen Erkrankungen anzuwenden
    gilt als neutraler Faktor – sedierend, beruhigend, entspannend
  • tyrkis/ cyan: fördert die allgemeine Hautkräftigung
    stimuliert den Stoffwechsel und die Immun-Abwehr
    unterstützt die Hautbildung nach Verbrennungen
  • blau: gilt als kalte Farbe; wirkt entspannend;
    für alle hitzigen Krankheiten wie eitrige Prozesse, Schmerzen, Blutfülle
  • mangenta: wirkt günstig auf das Hormonsystem; wirkt stark entgiftend;
    Anwendung wird auch bei Übelkeit empfohlen
  • violett: wirkt günstig auf Leukozyten-Produktion und die Milz;
    verbessert die Kommunikation zwischen den beiden Hirnhälften

 

 

 

Dauer der Therapie-Einheit und Häufigkeit der Anwendung

Eine Behandlung mit MILTA-Technologie dauert zwischen 30 bis max. 50 Minuten.

Die maximale Bestrahlungszeit pro 24h beträgt 40 Minuten bei akuten Beschwerden. (2 Sitzungen von jeweils 20 Min. oder 3 Sitzungen zu jeweils 15 Minuten). Bei chronischen Beschwerden werden 12 Sitzungen empfohlen mit 2 – 3 Sitzungen / Woche.

 

Kontra-Indikationen für die MILTA-Technologie

Folgende gesundheitliche Themenstellungen sprechen gegen einen ergänzenden Einsatz der beschriebenen Licht-Laser-Therapie:

  • Schwangerschaft: selbst wenn der Fötus durch Licht nicht beeinträchtigt werden kann, sollte als Vorsichtsmaßnahme die Lichttherapie nicht in den Bereichen, die in direkter Nähe zum Fötus liegen, angewendet werden.
  • TrägerInnen von Herzklappen-Prothesen oder Herzschrittmacher
  • Schilddrüse – im Fall einer Schilddrüsen-Überfunktion sollte ein licht-undurchlässiger Schutz auf die Schilddrüse platziert werden, sofern die Behandlung in diesem Bereich stattfindet
  • Direkte Anwendung auf den Augapfel
    Die direkte und verlängerte Lichtstrahlung ist gefährlich für die Augen – daher ist direkter Augenkontakt zu vermeiden. (Lasergerät Klasse 1 – low level laser therapy, LLLT) 
  • Vorsicht bei der Verwendung von ätherischen Ölen – sie können das Gerät beschädigen !

 

Wenn es indiziert ist, wird die MILTA-Technologie bei den ganzheitlich ausgerichteten Health 4 Me – Behandlungspaketen ergänzend eingesetzt im Zentrum für PräventivMedizin – ärztliche PrivatOrdination! Die Entscheidung dazu wird ärztlich gefällt. Im Rahmen von Paketen sind die Kosten für die Therapie inkludiert.
Bei gegebener gesundheitlicher Themenstellung können ergänzend Therapie-Pakete primär bestehend aus der MILTA-Technologie entgeltliche verbindlich gebucht und in Anspruch genommen werden.

 

Aus Freude am Tun – für mehr Freude am Leben:
Gesundheit trans-formieren!

 

Holigomed

Dr.in Lucia Ucsnik, MAS, FECSM
Zentrum für PräventivMedizin, Ärztliche Leitung
Ärztin für Allgemein-, Präventiv-, Sexual-,
Stress- und PerformanceMedizin

 

Weitere Blog-Beiträge

  1. Neuraltherapie – Panta rhei
  2. Mesotherapie (Schmerztherapie)
  3. MILTA – Licht-Laser-Therapie
  4. „Health 4 Me – Narben- und Störfeld“-Paket

Related Posts

Related products

Close

Ärztliches Dokument _ non-akut

190,00
Ein Rezept oder eine Überweisung auszustellen bedeutet, ein ärztliches Dokument auszustellen. Dieses Produkt beinhaltet das Ausstellen von außerhalb von BehandlungsTerminen benötigen Rezepten oder Überweisungen, die binnen 7 Tage ausgestellt, kopiert und eingescannt per eMail als auch eingeschrieben postalisch an Sie versendet werden nach Anweisung des Betrags. pro 30 Minuten wird der MindestTarif von 190,- EUR berechnet

Stand 11.06.2021

Close

Bring-me-Home_non akut – Zentrum für PräventivMedizin – OrdinationsZentrum Döbling

210,00
Zustellung von PowerBags nach Hause durch Dr.in Lucia Ucsnik, MAS, FECMS persönlich non-akut-Tarif pro 30 Minuten WegZeit 190,- EUR auf Basis des errechneten Zeitbedarfs gemäß Michelin-Routenplaner inkludiert 10 Min. Übergabe-Gespräch und Möglichkeit zur Nachfrage, Zustellservice und km-Geld Die Zustellung erfolgt nach Eingang des GeldBetrags am Konto binnen 72 Stunden.  
Close

Ärztliche ZweitMeinung_akut – Zentrum für PräventivMedizin (StandOrte Wien und NiederÖsterreich)

420,00
beinhaltet das Durcharbeiten von übermittelten oder überreichten medizinischen Befunden zur Entwicklung einer ärztlichen ZweitMeinung, die binnen 7 Tage im Rahmen eines zusätzlich akut vereinbarten Termins mitgeteilt wird pro 30 Minuten wird der MindestTarif von 420,- EUR berechnet

Stand 11.06.2021

Close

Tahitian Noni Origonal – Kauf @ Österreich

154,00
4x 1000ml Tahitian noni Original 30mg Iridoide/ 60ml vegan, glutenfrei, lactosefrei, ohne Zusatzstoffe, ohne Zuckerzusatz